Seite drucken

Artur Uhl

Artur Uhl

Artur Uhl
Artur Uhl

geb. am 01.03.1914
verst. am 27.05.1998

Artur Uhl wurde am 01.03.1914 als dritter Sohn des Dreschmaschinenbesitzers Richard Uhl und dessen Ehefrau Karolina in Schutterwald geboren.

Nach der Schule erlernte er das Buchdrucker-Handwerk und arbeitete einige Jahre bei der Firma Burda in Offenburg.

Im Jahre 1938 gründete er mit seinen Brüdern Hermann und Karl die Firma Gebr. Uhl, Kieswerk, in Schutterwald.

Nach dem Krieg wurde Artur Uhl vom französischen Oberkommandant als zweiter Bürgermeister und Ratschreiber in Schutterwald eingesetzt.

Den Posten als Ratschreiber gab er wieder auf, nachdem das Kieswerk wieder in Betrieb genommen wurde. Bis zu seinem Wegzug aus Schutterwald blieb er zweiter Bürgermeister.

Im Jahre 1950 zog er mit seiner Famile nach Breisach und baute sich dort eine eigene Existenz auf. In Breisach tat er viel für die Stadt Breisach (u.a. als Stadtrat) und die örtlichen Vereine. Für dieses Engagement wurde er an seinem 80. Geburtstag zum Ehrenbürger der Stadt Breisach ernannt.

Seine Verbindung nach Schutterwald riss nie ab. Insbesondere mit einigen Schutterwäldern Vereinen stand er in beständigem Kontakt.

Glanzpunkt seiner Treue zu Schutterwald war sicherlich die Errichtung der „Artur-Uhl-Stiftung“ im Jahre 1997.

Aus den Erträgen des bereitgestellten Stiftungsbetrages sollen jährlich Schutterwälder Schüler gefördert werden. Hierzu zählt insbesondere auch die jährliche Vergabe von Schulpreisen für besondere Leistungen.

http://www.schutterwald.de/index.php?id=429